Kontaktformular
stage_image_1

BF-P190

Videobronchoskop

Dank seiner zwei entscheidenden Vorteile, der Rotationsfunktion des Einführteils und des breiteren Abwinkelungsbereichs, erlaubt das schlanke 4,2 mm Bronchoskop BF-P190 mit 2,0 mm Instrumentierkanal einen beispiellosen Zugang zur Lungenperipherie. Die erstklassige Bildqualität der EVIS EXERA III Produkte wird durch den neu gestalteten CCD an der Spitze sichergestellt.

Entscheidende Vorteile

Schlankes Design für besseren Zugang zur Lungenperipherie

Dieses schlanke 4,2 mm Bronchoskop verbessert den Zugang zur Lungenperipherie und ermöglicht mit seinem Instrumentierkanal von 2,0 mm eine ganze Reihe von endotherapeutischen Prozeduren.

Rotationsfunktion des Einführteils für optimale Manövrierbarkeit

Verbesserte Manövrierbarkeit: Das schlanke Einführteil des Endoskops lässt sich ganz einfach über einen Ring am Kontrollteil des Endoskops bis 120° nach links oder rechts drehen, so dass die Belastung des Bronchoskopikers minimiert wird.

One-Touch-Connector für einfache, sichere Handhabung

Das Design des neuen wasserdichten Versorgungssteckers ermöglicht das komplette Eintauchen ohne Wasserschutzkappe und eliminiert das Risiko kostspieliger Reparaturen die bisher durch das versehentlich Eintauchen ohne Wasserschutzkappe entstehen konnten. Der One-Touch-Connector verbindet das Endoskop mit einem einzigen Handgriff mit dem Endoskopie- System und erleichtert damit die Untersuchungsvorbereitung.

Das BF-P190 und wurde speziell für den optimalen Zugang zur Lungenperipherie entwickelt, mit schlankem Außendurchmesser von 4,2 mm und einzigartiger Rotationsfunktion des Einführteils. Der Instrumentierkanal mit einem Standarddurchmesser von 2,0 mm ist ideal für transbronchiale Lungenbiopsien und Bürstenzytologien und kann auch bei erweiterten Verfahren zum Einsatz kommen, wie etwa dem endoskopischen Ultraschall mit Miniatursonden und dem GuideSheath-Verfahren. Darüber hinaus lässt sich das Einführteil ganz einfach über einen Ring am Kontrollteil des Endoskops bis 120° nach links oder rechts drehen, was die Bedienung erleichtert, ein schonenderes Einführen ermöglicht und die Belastung des Bronchoskopikers verringert.

Schlankes Videoskop
Ein neuer Micromini-CCD an der Spitze bewirkt eine deutliche Verbesserung der Bildqualität trotz des kleinen Durchmessers und des Instrumentierkanals von 2,0 mm. Das Endoskop ist mit weiteren EVIS EXERA III Komponenten kompatibel, wodurch seine Leistungsfähigkeit noch gesteigert wird.

Bessere Manövrierbarkeit
Die einzigartige Rotationsfunktion des Einführteils ermöglicht eine 120°-Drehung in alle Richtungen. So wird eine präzise Ansteuerung der subsegmentalen Bronchien möglich, um gezielte Biopsien durchzuführen oder die bronchialen Subsegmente mithilfe von EBUS Minisonden zu beurteilen. Das erleichtert die Bedienung, sorgt für schonenderes Einführen und verringert Ermüdungserscheinungen des Operateurs.


Größerer Abwinkelungsbereich
Der Abwinkelungsbereich von 210° nach oben unterstützt ein schonenderes Einführen in die Oberlappenbronchien und erlaubt eine stärkere Abwinkelung, wenn ein endotherapeutisches Instrument in den Arbeitskanal des Endoskops eingeführt wird.

Leichterer Zugang zu den Oberlappenbronchien
Die Kombination der Rotationsfunktion des Einführteils mit dem größeren Abwinkelungsbereich ermöglicht eine bessere Manövrierbarkeit. Das erleichtert den Zugang zu Bereich, die bisher nur schwer zugänglich waren, wie B1, B1+2, B6 und die Lungenperipherie.

Absolut wasserdichter One-Touch-Connector
Das Design des neuen wasserdichten Versorgungssteckers ermöglicht das komplette Eintauchen ohne Wasserschutzkappe und eliminiert das Risiko kostspieliger Reparaturen, die bisher durch das versehentlich Eintauchen ohne Wasserschutzkappe entstehen konnten. Als One-Touch-Connector ermöglicht er das Anschließen mit einem einzigen Handgriff und minimiert damit den Konfigurationsaufwand vor und nach dem Eingriff.

Ergonomische Ausrichtung des Endoskopkabels
Der Richtungswinkel des Universalkabels wurde dahingehend verbessert, dass das Endoskopkabel nicht mehr schlaff durchhängt, selbst wenn das Videosystem sich hinter dem Bronchoskopiker befindet. Das erhöht die Sicherheit im Arbeitsbereich des Operateurs.

Ein einzigartiges Endoskop für die Bronchoskopie des mittleren Drittels
Aufbauend auf dem Erfolg des BF-MP160F wurde mit dem BF-P190 ein Endoskop mit gut ausgewogenen Spezifikationen für die Bronchoskopie des mittleren Drittels geschaffen. Tatsächlich bietet kein anderer Hersteller speziell für diese Anwendung entwickelte Bronchoskope an.

Optisches SystemSichtfeld110° 
 Blickrichtung0° (Geradeaus-Optik)
 Schärfentiefe2-50 mm
EinführteilAußendurchmesser des Distalendes Ø 4,2 mm
 Außendurchmesser des EinführteilsØ 4,1 mm
 Arbeitslänge600 mm
 Rotationsfunktion des EinführteilsJa
InstrumentierkanalKanalinnendurchmesserØ 2,0 mm
 Mindestsichtabstand3,0 mm vom Distalende
AbwinkelungsteilAbwinkelungsbereichOben 210°, Unten 130°
Kompatibilität mit HF-Instrumenten Ja
Kompatibles EVIS EXERA-System Videoprozessor OLYMPUS CV-190
  Xenon-Lichtquelle OLYMPUS CLV-190

Kontakt und Support

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontakt

Ganz gleich, ob Sie nach Antworten suchen, eine Problemstellung lösen möchten oder mit uns in Verbindung treten müssen – hier können Sie uns kontaktieren.

Zum Kontaktformular

Veranstaltungskalender

Erfahren Sie mehr über unsere zertifizierten internationalen Trainingskurse für Ärzte und medizinisches Fachpersonal in mehr als 25 Referenzzentren in 13 Ländern Europas.

Zu unseren Schulungen und Veranstaltungen

Mediencenter

Besuchen Sie unser Mediencenter und erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, wie Broschüren, Dokumente, Bilder und Videos.

Zu unserem Mediencenter