Kontaktformular

Lymphknoten- und Tumor-Staging

Wenn bei einem Patienten Verdacht auf Lungenkrebs besteht, werden je nach Krebsart unterschiedliche Tests für das Staging durchgeführt. Diese beinhalten ärztliche Untersuchungen, Bildgebungsuntersuchungen, Laborberichte, Chirurgieberichte sowie zytopathologische und pathologische Berichte. Für letztere werden Proben benötigt, die entweder anhand konventioneller Verfahren wie der TBNA, EBUS-TBNA, EBUS geführter TBNA oder über die EUS-FNA entnommen werden können. Die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wirksamkeit aller dieser Verfahren wurde bewiesen. Des Weiteren sind sie im Vergleich zu anderen Eingriffen wie beispielsweise der Mediastinoskopie kosteneffektiver und weniger invasiv.

Die bronchoskopische Evaluierung von Patienten mit Verdacht auf Lungenkrebs beginnt mit einer Abklärung des Ausmaßes des Befalls von regionalen oder entfernten Lymphknoten, gefolgt von einer Diagnostik des Primärtumors. Das derzeitige System für das Lungenkrebs-Staging basiert auf der siebten Ausgabe der TNM-Klassifizierung der International Association for the Study of Lung Cancer (IASLC). Das Staging unterscheidet sich von der Bestimmung der Krebsart. Es ist der Prozess der Bestimmung des Fortschritts der spezifischen malignen Erkrankung bei einem Patienten. Nach dem Staging kann das Behandlungsteam einen Behandlungsplan erstellen und die Erfolgsmöglichkeiten einschätzen.

Lymphknoten-Staging (N-Staging)
Das N-Staging beschreibt den Grad der Ausbreitung von Krebszellen in benachbarte Lymphknoten. Üblicherweise wird der am weitesten vom Tumor entfernte Lymphknoten zuerst angestrebt (= N3-Knoten). Nach der Probenentnahme aus den N3-Lymphknoten werden die N2-Knoten untersucht. Schließlich wird die Probenentnahme aus den N1-Lymphknoten durchgeführt.

Tumour staging (T-staging)
Das T-Staging definiert die Größe und die Ausdehnung (das Einwachsen in umliegendes Gewebe) des Primärtumors, als auch, in welchem Stadium des natürlichen Verlaufs einer malignen Erkrankung sich der Krebs momentan befindet. Mit dem Einsatz von Ultraschallminisonden zum Beispiel können zuverlässige Informationen über den Zustand der Gewebeschichten ermittelt werden. Minisonden helfen somit, zwischen Kompression und Invasion (Einwachsen) zu differenzieren, was wiederum die Entscheidung, ob eine Läsion reseziert werden kann, beeinflusst.

EBUS-TBNA-Punktion von Lymphknoten

EBUS-TBNA für zuverlässiges Lymphknoten-Staging (N-Staging).

EBUS-TBNA-Punktion von Lymphknoten

EBUS-TBNA für zuverlässiges Lymphknoten-Staging (N-Staging).

Olympus hat als einziger Anbieter zusätzlich zur 22G- auch eine 21G-EBUS-TBNA-Nadel im Sortiment. Beide Nadeln sind mit speziellen, echogenen Vertiefungen versehen. Dieses Design erhöht die Sichtbarkeit im Ultraschallbild und ermöglicht somit eine präzise Punktion. Um einen sicheren Eingriff zu gewährleisten, kann ein schneller Fixiermechanismus eingesetzt werden, um ein zu weites Vorschieben der Nadel zu verhindern. Ein zweiter Sicherheitsmechanismus stoppt die Nadel, wenn nötig, bei 20 mm.

Olympus bietet eine große Bandbreite von TBNA-Nadeln für die die Zytologie und Histologie für verschiedene klinische Anforderungen an. Die TBNA kann sowohl im zentralen wie auch im peripheren Lungenbereich durchgeführt werden, wobei die Nadeln eine hervorragende Punktionsleistung für schnelle und effiziente Gewebeentnahme bieten. Die durchdachte Konstruktion der Nadel ermöglicht eine problemlose Passage durch den Arbeitskanal und reduziert das Risiko von Kanalbeschädigungen. Die Nadeln sind als Standard-, Seitenöffnung- und Trokarnadeln erhältlich. Die einzigartige Seitenöffnungs-Nadel ermöglicht die Entnahme einer größeren Probe aus dem Gewebe, das mit der Nadelseite in Kontakt kommt.

Gasparini, S.: Evolving role of interventional pulmonology in the interdisciplinary approach to the staging and management of lung cancer: bronchoscopic mediastinal staging of lung cancer. Clin Lung Cancer. 2006 Sep;8(2):110-5.

Wang KP, Brower R, Haponik EF, Siegelman S: Flexible transbronchial needle aspiration for staging of bronchogenic carcinoma. Chest. 1983 Nov;84(5):571-6.

Gasparini S.: Bronchoscopic biopsy techniques in the diagnosis and staging of lung cancer. Monaldi Arch Chest Dis. 1997 Aug;52(4):392-8.

Chokhani R, Gasparini S.: Transbronchial needle aspiration (TBNA) in the early diagnosis and staging of bronchogenic carcinoma. Indian J Chest Dis Allied Sci. 2003 Apr-Jun;45(2):111-5.

Please find the 'Collection of abstracts regarding EBUS-TBNA' in the "Downloads" section.

Verwandte Ultraschallsonden

Verwandte Ultraschall Systeme

Kontakt und Support

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontakt

Ganz gleich, ob Sie nach Antworten suchen, eine Problemstellung lösen möchten oder mit uns in Verbindung treten müssen – hier können Sie uns kontaktieren.

Zum Kontaktformular

Veranstaltungskalender

Erfahren Sie mehr über unsere zertifizierten internationalen Trainingskurse für Ärzte und medizinisches Fachpersonal in mehr als 25 Referenzzentren in 13 Ländern Europas.

Zu unseren Schulungen und Veranstaltungen

Mediencenter

Besuchen Sie unser Mediencenter und erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, wie Broschüren, Dokumente, Bilder und Videos.

Zu unserem Mediencenter

Diese Website ist ausschließlich für in der Europäischen Union, Russland, dem Nahen Osten und Afrika ansässige Personen vorgesehen. Die zugelassenen Produktangaben, Registrierungen und Darstellungsweisen können je nach Land unterschiedlich sein. Besuchen Sie für andere Länder die globale Website unseres Unternehmens unter www.olympus-global.com oder die Unternehmens-Website Ihres Landes, um Informationen zur Verfügbarkeit unserer Produkte an Ihrem Wohnort sowie die aktuellen Registrierungsangaben und zugelassenen Produktkennzeichnungen zu erhalten.